Unser Soonwald: unverwechselbar – unverkäuflich …

Was wirklich zählt: unser Soonwald

  1. Der Soonwald ist eines der wertvollsten Waldgebiete Deutschlands. Er ist ein Kleinod der Stille und Unzersiedeltheit in unserer verstädterten Landschaft. Umweltexperten halten ihn für nationalparkwürdig.
  2. Es besteht eine wachsende Sehnsucht nach unbelasteten Naturräumen, die in Zukunft einen hohen wirtschaftlichen Wert entfalten werden. So bietet der Südrand des Soonwaldes Besuchern – im Unterschied zu anderen Feriengebieten – wettersichere Urlaubstage mit vielen Sonnenstunden und wenig Regen.
  3. Der „Soonwaldsteig“ eröffnet dem Wanderer bizarre Quarzit-Formationen, grandiose Fernblicke und geheimnisumwitterte Burgruinen. Er bietet als neuer Premiumwanderweg Wachstumsperspektiven im sanften Tourismus.
  4. Die Deutsche Umwelthilfe hält den Soonwald für derart schutzwürdig, dass sie ihn 1999 in das Netzwerk „Lebendige Wälder“ aufnahm und nach wie vor bundesweit um Spenden für ihn wirbt.
  5. Für die Bevölkerung der nahen Ballungsräume Rhein-Main und Köln/Bonn bedeutet der Soonwald Erholungsgebiet und „Grüne Lunge“ mit Spitzenwerten in der Luftqualität. Er bietet Zuflucht vor Lärm, Luft- und Strahlenverschmutzung.
  6. Der Soonwald ist den Menschen, die hier leben, jahrhundertelang ein „nährender“ Wald gewesen: Als Köhler- und Weidewald, mit Verhüttungsbetrieben für das einst berühmte Soonwalderz und heute mit der Forstwirtschaft und ihren attraktiven Arbeitsplätzen.
  7. Der Soonwald ist das Herz des Hunsrück-Nahelandes und hat als verbindendes Element dazu beigetragen, dass eine gemeinsame Identität wachsen konnte.
  8. Der Soonwald ist neben seinem Wildreichtum ein wichtiges Rückzugsgebiet für vom Aussterben bedrohte Arten, wie Orchideen, Wildkatze, Schwarzstorch, Rotmilan, Kolkrabe und mehrere Fledermausarten.
  9. Deutschlandweit weisen nur wenige großflächige Naturschutzgebiete und Nationalparks einen so hohen Laubwaldanteil von über 70% auf wie der Soonwald. Dies fördert eine erfrischende, sauerstoffreiche Luft und senkt die CO2-Belastung.
  10. Als Herzstück des „Naturpark Soonwald-Nahe“ steigt der Beliebtheitsgrad des Soonwaldes stetig an. Kindern und Jugendlichen wird in den Naturerlebniszentren Neupfalz und Sargenroth die Chance geboten, noch einen der letzten „Wälder der Stille“ mit allen Sinnen erleben zu können.

Vieles von dem, was die Einmaligkeit der Soonwaldlandschaft ausmacht, ist zur Zeit durch den Bau riesiger Windkraftanlagen bedroht. Diese Planung bedeutet für uns einen Missbrauch der Forderung nach dem Ausbau erneuerbarer Energien. Deshalb fordern wir den Schutz des Soonwaldes gegen Geldgier und Ausbeutung in industriellem Maßstab. Wir wollen ihn als Garant für eine solide, naturverträgliche Wirtschaftsentwicklung erhalten.

Unterstützen Sie unsere Arbeit für den Soonwald mit Ihrer Spende. Initiative Soonwald e.V. (als gemeinnützig anerkannt, Spendenquittung möglich) • Spendenkonto: 100 20 220 • BLZ: 560 501 80 • Sparkasse Rhein-Nahe
Initiative Soonwald e.V. • Verantwortlich V.i.S.d.P. Hansjochen Staege, 55595 Winterbach, Tel: 06756/856 • www.soonwald.de

Download der Postkarte


Der Hirsch ist das größte deutsche Wildtier. Sein Anblick strahlt Souveränität und Ruhe aus. Die Begegnung mit einem Hirschen in freier Natur ist ein eindrückliches Erlebnis, dem sich niemand entziehen kann. Er hat es verdient, daß sein Lebensraum erhalten bleibt.


Unsere neue Karte in der Vorderansicht. Auf dieser Seite links findet sich der Text der Kartenrückseite und eine Möglichkeit zum Downloaden. Möchten Sie diese Karte in ihrer materiellen Form Ihr eigen nennen, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail über die Seite Kontakt.


Der Soonwald braucht Ihre Unterstützung - werden Sie Mitglied

Die Satzung der Initiative Soonwald e.V. finden Sie hier...

Die Beitrittserklärung der Initiative Soonwald e.V. können Sie hier laden, ausdrucken und an die angegebene Adresse schicken. Viele...

© 2008-2017 Initiative Soonwald | Website by soonteam.de