Ökologie

Musste das sein?

Wir von der Initiative Soonwald e.V. werden derzeit häufig auf eine gefällte Eiche an der L 239 gegenüber dem Naturschutzgebiet „Glashütter Wiesen“ angesprochen. Menschen, die diese Strasse  - besonders von der Autobahn kommend  - durch den Soonwald regelmäßig fahren, kannten die markante alte Eiche auf der rechten Seite inmitten der jungen Birken gut. Sie war der charakteristische Baum dieser Strecke, der Kriege und alle Orkane überstanden hat. Plötzlich ist dieser imponierende Blickfang verschwunden ...  mehr ›

Fauna im Soonwald 

Die Besonderheiten der Fauna Die Zeiten, als die Wölfe den Soonwald unsicher machten, sind vorbei. Der letzte Wolf wurde 1851 an der "Wolfseiche" an der Straße zwischen...  mehr ›

Flora im Soonwald

Die Besonderheiten der Flora Der Soonwald erlebte in den letzten Jahrhunderten immer wieder Phasen starker Nutzung bis extremster Ausbeutung. Große Waldflächen wurden gerodet, um die...  mehr ›

Die Geologie des Soonwaldes und seines südlichen Vorlandes

Mit ihrer stolzen Höhe von durchschnittlich 600 m ü. NN ragen Soon und Lützelsoon als Härtlinge weithin sichtbar aus ihren umgebenden Landschaften heraus. Richtung Norden gehen...  mehr ›

Durchatmen und Stille geniessen

Von Monika Kirschner "O wunderbares, tiefes Schweigen Wie einsam ist`s noch auf der Welt Die Wälder nur sich leise neigen Als ging der Herr durch`s stille Feld Ich fühl mich recht wie...  mehr ›

 


 

Schutz für unseren Schatz

Dokumentation zur Soonwaldkonferenz2 am 10. Juli 2010

„Naturnahe Laubwälder, 
insbesondere Buchenwälder,
sind das flächenmäßig
bedeutendste Naturerbe,
das Deutschland zu bewahren hat."
Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND

Einige Gedanken vorweg ...

Beitrag lesen »


Die Vortäge: Die Sicht von außen:

„Biologische Vielfalt in nationalen Wäldern" 

Karl-Friedrich Sinner
Leiter Nationalpark Bayrischer Wald und Vorstandsmitglied von EURO-PARC Deutschland, dem Dachverband der nationalen Naturlandschaften
Beitrag lesen »

„Wildnis - eine Forderung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt - auch im Wald." 

Dr. Volker Grundmann
Hessenforst, Abteilung Waldinventur
Beitrag lesen »

„Biodiversität in Buchenwäldern" 

Dr. Patricia Balcar
Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, Abteilung Naturwaldreservate
Beitrag lesen »

„Erfolgreiche Schutzstrategien für Buchenwälder" 

Dr. Volker Scherfose
Bundesamt für Naturschutz, Leiter des Referates Gebietsschutz/Großschutzgebiete
Beitrag lesen »


Die Vortäge: Die Sicht von innen:

„Der Wert des Soonwaldes" 

Dr. Erwin Manz 
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesgeschäftsführer Rheinland-Pfalz e. V. 
Beitrag lesen »

„Ein Wald in Gefahr: der Soonwald" 

Hansjochen Staege 
ehem. Forstamtsleiter Forstamt Entenpfuhl (heute Forstamt Soonwald) Vorsitzender „Initiative Soonwald e.V."
Beitrag lesen »


Resümée - Ergebnis & Schlussgedanken 

Beitrag lesen »


Die Wildkatze mag keine Straßen und keine Beunruhigung ihres Lebensraums. Sie ist deshalb in Deutschland fast ausgestorben. Im Soonwald jedoch leben noch viele Wildkatzen, denn dieser Wald entspricht durch seine Abgeschiedenheit und Unzersiedeltheit ihren Bedürfnissen. Die Wildkatze belegt durch ihr Vorkommen den naturnahen Charakter des Soonwaldes.

© 2008-2017 Initiative Soonwald | Website by soonteam.de